Maximilian Kleyboldt
CFP®, Netzwerk der Finanz- und Erbschaftsplaner e.V.

Die Ansprüche an eine qualifizierte Vermögensberatung im Spannungsfeld zwischen vertrieblichen, fachlichen und regulatorischen Anforderungen sind überaus enorm. Sie bedürfen einer klaren Strukturierung und schöpfen die dazu notwendige Transparenz aus dafür spezialisierten Expertennetzwerken. (Red.)

Die Qualität der Beratung und die Weiterbildung stellen wesentliche Erfolgsfaktoren beziehungsweise Abgrenzungsmerkmale im Wettbewerb um Privatkunden dar. Die Finanz- und Vermögensberater stehen vor der Herausforderung, sich den neuen Anforderungen in der Branche zu stellen.

kompletten Artikel als PDF downloaden

 

Einführung elektronischer Wertpapiere: geplante Neuerungen und Auswirkungen auf die Praxis
Die Bundesregierung hat kürzlich einen Entwurf zur Einführung elektronischer Wertpapiere (eWpG-E) vorgelegt. Welche Neuerungen sind darin geplant? JÖRG BAUMGARTNER: Das geplante eWpG ist ein echter...
Aktuelle Rechtsprechung zur Anerkennung von Bestand und Neuverträgen: Ist der Mindestrisikoschutz von 1 Prozent ausreichend?
Wir haben vernommen, dass die aktuelle Rechtsprechung wieder Verträge mit 1 Prozent Todesfallschutz erlaubt. Stimmt das? DR. DANIEL WELKER: Das ist richtig. Die aktuelle Rechtsprechung hat sich – w...
Stiftungen: Die Reform des Stiftungsrechts nimmt Fahrt auf!
Nachdem es um die Stiftungsrechtsreform seit über zwei Jahren sehr still war, hat das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz am 28. September einen Referentenentwurf eines Gese...

Privacy Preference Center